Musifabrik Flyer

MUSIKFABRIK

Sonntag, 14.05.2017, 18:00 Uhr
Innsbruck, Vierundeinzig, Haller Str. 41
Eintritt € 5 / 10 / 15 nach eigener Wahl

Reinhard Fuchs: Torus. Trio für Flöte, Cello und Akkordeon
Se-Lien Chuang: Abendröte für Hackbrett solo
Bruno Strobl: Wellen. für Viola, Hackbrett und Akkordeon
Manuela Kerer: Amöb für Akkordeon solo
Katharina Klement: ein Baum. der Regen. draußen. Erinnerung für Viola, Cello, Flöte, Hackbrett und Akkordeon
denovaire: port 42 für Ensemble

Ensemble Musikfabrik Süd

Ulrike Münzer-Jurkowitsch - Flöte
Hemma Pleschberger - Hackbrett
Robert Rasch - Cello
Tatyana Stancheva - Viola
Christoph Hofer - Akkordeon

TENM - Tiroler Ensemble für Neue Musik

Susanne Merth-Tomasi, Violine
Andrej Jablokov, Violine
Bahram Pietsch, Viola
Lucia Tenan, Cello
Andreas Flemming, Kontrabass
Carolin Ralser, Flöte
Konrad Zeller, Oboe
Stephan Moosmann, Klarinette
Harald Ploner, Saxophon
Erhard Ploner, Fagott
Stefan Ennemoser, Trompete
Christoph Gapp, Horn
Andreas Reiter, Posaune
Andreas Schiffer, Schlagzeug
Gerhard Gruber, Vibraphon
Gösta Müller, Klavier
Hansjörg Sofka, Dirigent

Ensemble Musikfabrik Süd

Das Ensemble "Musikfabrik Süd" aus Kärnten wurde 2005 von Bruno Strobl gegründet. Durch eine nicht ganz übliche Zusammensetzung (z.B. Hackbrett, Zither, Akkordeon, ...) sollten neue klangliche Möglichkeiten geboten werden. In dieser ersten Besetzung gab es Konzerte in ganz Österreich. Mittlerweile hat eine Erweiterung auf über 25 Musiker/innen stattgefunden, die sich mit Neuer Musik beschäftigen. Das Ensemble tritt nun in verschiedenen Formationen auf: von kleinen kammermusikalischen Besetzungen, über die ursprungliche Form des Ensembles bis hin zu großen Ensemblebesetzungen.